Aktuelles

Seine Abenteuer wurden nach 1945 in Deutschland nie ganz vergessen, seine Werke standen ja noch zu Haus in den Schränken und Regalen. Aber es waren nur einige Spezialisten, denen der Flieger von Tsingtau und Expeditionsleiter Gunther Plüschow in lebhafter Erinnerung geblieben war und die hier und da an ihn erinnerten.

Nachdem über Jahrzehnte in der Öffentlichkeit so gut wie keine Hinweise auf ihn zu finden waren, strahlte das ZDF/Phoenix 2001 in 4 Teilen den Film “Silberkondor über Feuerland” mit einer Dokumentation von Ingrid W. Gaa aus, und im Bayrischen Rundfunk war ”Das letzte Abenteuer des Fliegers von Tsingtau” von Lore Prasch zu sehen.  Ab 2005 begann Gerhard H. Ehlers Multi-Media-Vorträge über Plüschow zu halten und Zeitungsartikel über ihn zu schreiben. Anfang 2006 war dann die von Ingrid W. Gaa und Ehlers konzipierte und zusammengestellte Wander-Ausstellung zum ersten Mal zu sehen. Im Sommer desselben Jahres wurde Plüschows Expeditionsschiff FEUERLAND von seinem neuen Eigentümer, Kapitän Bernd Buchner, zurück nach Hause, nach Norddeutschland gebracht.
Krönender Abschluß dieses “Plüschow-Jahres” war die Einweihung der Plazoleta Plüschow in Punta Arenas, Chile im Dezember 2006.

Hamburg Sommer 2006: Die FEUERLAND ist wieder zu Hause. Dezember 2006: Einweihung der Plazoleta Plüschow in Punta Arenas, Chile, Foto: Lopez, Punta Arenas, 2006 Sommer 2007: Plüschow-Ausstellung im Deutschen Museum München, Flugwerft Schleißheim November 2008: Eröffnung der Plüschow-Ausstellung in Puerto Bories, Chile

Seitdem haben wieder unzählige Menschen in der ganzen Welt Bilder von und über Plüschow gesehen und seine Geschichte gelesen.
Er würde sich bestimmt darüber freuen, denn er hat es verdient.
Auf den folgenden Seiten werden Aktivitäten vorgestellt, die Gunther Plüschow seit 2005 einem immer größer werdenden Publikum weltweit bekannt gemacht haben und weiter bekannt machen werden. Von Mendig bis Buenos Aires und von Valparaiso bis Lunzenau/Sachsen und……..Kölle am Ring.

Frühjahr 2009: Plüschow-Ausstellung in Bad Doberan, Mecklenburg Sommer 2009: Das 1:1 Modell des SILBERKONDORS in Ushuaia, Argentinien Juni 2009: Einweihung der neu gestalteten Grabstelle von Gunther Plüschow in Berlin, Foto: zeitort, Berlin November 2010: Neugestaltung des Denkmals in der Nähe des Gletschers Perito Moreno, Argentinien.

Diese Seite hat folgende Unterseiten: