Plüschow in München 2019

admin 25. April 2020

Die Ausstellung über G. Plüschow, die 2007 im Deutschen Museum München, Flugwerft Schleißheim, gezeigt wurde, war eine ganz besondere; weil zur Eröffnung der Sohn des Flugpioniers, Guntolf Plüschow (1918 – 2017), eigens aus Kanada angereist war. Die Gäste der Vernissage erlebten den damals 90-jährigen als einen erstaunlich jung gebliebenen Senioren und charmanten Gesprächspartner. Mit Berliner Mutterwitz und dementsprechender Sprachfärbung (…”juht jemacht… jenauh!!!…so war dit…”) beantwortete er geduldig die zahlreichen Fragen. Daß die Verantwortlichen dann auch 2019 bereit waren, die Ausstellung aus Wismar am gleichen Ort auszustellen, zeigt, daß sie sich dem Thema des in München geborenen Plüschows und dem Kapitel der Luftfahrtgeschichte, welches er verkörpert, nach wie vor verpflichtet fühlen. Vielen Dank! Eine im Rahmen der feierlichen Eröffnung verlesene Grußbotschaft der beiden in Kanada lebenden Enkel Gunther Plüschows wurde mit viel Beifall zur Kenntnis genommen. Unter den etwa 250 geladenen Gästen war auch diesmal wieder ein echter Prominenter: der deutsche Astronaut Dr. Ulrich Walter. 1993 war Dr. Walter mit der Raumfähre Columbia auf der 2. Deutschen Spacelab-Mission unterwegs in den unendlichen Weiten über uns. Die Gespräche zwischen ihm und einem ehemaligen Leiter der Neumayer-Station III waren eines der Highlights auf dem After-Show-Zusammensein. Bis Mitte September 2019 sahen etwa 18.000 Besucher die neue Plüschow-Ausstellung in München.

Einen Kommentar schreiben