Bücher/DVDs

Bis vor einigen Jahren waren die Bücher von Gunther Plüschow nur in Antiquariaten oder im Internet zu erhalten, auch die erste nach 1945 erschienene, sehr gut gestaltete Neuauflage des “Silberkondor über Feuerland” aus dem Hans-Georg Prager Verlag von 1989.

Das hat sich in erfreulicherweise in den vergangenen Jahren geändert.
Nachstehend werden die derzeit bekannten Neuauflagen der Bücher von Plüschow bzw. solche, die Beiträge über Plüschow enthalten, gezeigt und kurz beschrieben. Alle Bücher können unter Impressum/Links bestellt werden.

2010 erschienen: Die Reisen der Penelope auf Englisch. Der argentische Journalist und Schriftsteller Roberto Herrscher verbindet auf beeindruckende Weise die Geschichte seiner Jugend mit der des in Büsum gebauten Schiffes. Herrscher nahm 1982 als 19-jähriger am Falkland/Malvinaskrieg teil – auf der Penelope. So hieß Plüschows Schiff in den Jahren, in denen es auf den Falklands/Malvinas Dienst tat. Eine sehr gut recherchierte Biographie, mit Schwerpunkt auf Plüschows Zeit vor seinen Fahrten nach Südamerika. Der Autor, Publizist und Journalist ist in Derby, in der Nähe von Donington Hall, geboren und aufgewachsen. Er kennt daher die Gegend um das ehemalige Gefangenenlager und die Geschichte von Plüschows Ausbruch seit seiner Kindheit sehr gut. Gunther Plüschow war damals begeistert  von der einmaligen Schönheit der Landschaft am Ende der Welt, und Jürgen Hohmuth zeigt diese in faszinierenden Bildern von heute. Begleitet werden die Fotos von Texten über Plüschows Expedition, die ersten Bewohner des feuerländischen Archipels, eine Expedition auf  Darwins Spuren u.a. .
   
Das zweite Plüschow-Buch von R. Litvachkes ist das Resultat  jahrelanger Recherchen in verschiedenen Archiven weltweit. Das Ergebnis ist für die Fachleute sensationell: es gab einen Haftbefehl der argentinischen Behörden gegen Plüschow mit der Anweisung, das gesamte Foto- und Filmmaterial zu beschlagnahmen. Auf Grund des tragischen Absturzes konnte diese Anordnung jedoch nicht mehr ausgeführt werden. Mit dem Buch (deutscher Titel) Plüschow und Dreblow, deutsche Adler am Himmel des Südens hat der renommierte chilenische Historiker Prof. Dr. Mateo Martinic B. auch dem “Mann hinter Plüschow”, Ernst Dreblow ein Denkmal gesetzt. Unter dem Link: www.dithmarschen-wiki.de/Dithmarschen-Traktate_19

hat Dr. Olaf Christiansen, der Sohn von Plüschows Steuermann, eine bemerkens- werte Rezension des Buches auf Deutsch veröffentlicht.
Das erste Buch über Plüschow von dem Journalisten, Filmemacher und Publizisten Roberto Litvachkes aus Buenos Aires, erschienen mit Unterstützung der Deutschen Botschaft in Argentinien. Seit 17 Jahren mit dem Thema beschäftigt, ist Litvachkes heute der anerkannte Plüschow-Experte in Argentinien und einer der Wenigen weltweit, die intensive Forschungen zum Thema betreiben.
     
“100 Kurzberichte und Biografien geben einen unterhaltsamen Einblick in die Vielfalt des regen Austausches zwischen M.V. und der Welt.” (Verlagstext). Ein kleines, aber feines Buch nicht nur für  Touristen, natürlich mit einem Plüschow-Artikel. Die englische Ausgabe trägt den Titel Worldclass. Eine lesenswerte aktualisierte Neuaus- gabe des Plüschow-Klassikers, leider fehlt (wie in der 89er Auflage) das aufschlußreiche Kapitel über den Besuch bei den Botokuden im brasilianischen Urwald. Dafür wurden u.a. Kapitel über die Rückführung der FEUERLAND nach Deutschland hinzugefügt. Erschienen bei:Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH DAS Plüschow-Buch schlechthin, mit dieser Neuauflage hat das erste Buch des Kapitänleutnants a. D. definitiv die 750.000 Marke überschritten. Joachim Ringelnatz schreibt: “Ich las in einem Schwung Die Abenteuer des Fliegers von Tsingtau von Kapitänleutnant Gunther Plüschow.”
     
     

Verfügbare DVDs :

bitte  Anfrage per E-Mail unter Impressum/Links

   
   

Übrigens sind wir Ihnen auch gerne bei der Beschaffung von antiquarischen Büchern zum Thema behilflich.

   
   

Diese Seite hat folgende Unterseiten: