Vorschau 2016: Neues FEUERLAND – Modell in Arbeit

admin 20. Januar 2016

Aus gutem Grund gibt es bereits einige Modelle von Plüschows legendärem Schiff. Da ist zunächst die Mutter aller Modelle, das große Prachtstück im museum am Meer in Büsum. Dann gibt es noch, im fernen Argentinien, im Nationalen Marinemuseum, ein etwas kleineres Modell. Ebenfalls im Gaucho-Land hat  Roberto Scheitlin ein filigranes Buddelschiff (für Nicht-Norddeutsche: ein kleines Schiff in einer Flasche) mit viele Liebe zum Detail gebaut. Natürlich gehört ein FEUERLAND – Modell auch in die Sammlung des Freundeskreises, siehe Foto. Das zur Zeit im Bayrischen gebaute neue Schiff wird sich grundlegend von seinen Vorgängern unterscheiden: es wird einen Motor haben und per Fernsteuerung über bayrische Binnengewässer fahren. Das Plüschow-Archiv stellt für das Vorhaben verschieden Unterlagen und Fotos zur Verfügung. Wir freuen uns auf den Stapellauf und kommen dafür gerne nach Bayern! Foto: die FEUERLAND der Plüschow- Sammlung im Maßstab 1:20 kurz vor der Fertigstellung 2009, Modell – Werkstatt Burkhard Preiss GLASHAUS , Bremen

Einen Kommentar schreiben