November 2014: IKARUS in Südamerika

admin 4. Februar 2015

Nachdem die sensationelle Nachricht der Wiederentdeckung des Films IKARUS von Europa nach Südamerika geflogen war,  wurden dort Vorbereitungen getroffen, dieses einmalige Filmdokument ausgesuchten Interessenten zu zeigen. GHE hatte den Film ja im Reisegepäck und behandelte die einzig existierende Kopie wie ein rohes Ei. In Vorbereitung auf diese Vorführungen konnte die junge talentierte Designerin Sofia Llombart aus Buenos Aires für die Neugestaltung eines IKARUS-Plakates (liebe 20+ Besucher dieser Webseite: so nannte man Poster in den ersten 65 Jahren des vergangenen Jahrhunderts) gewonnen werden. Frau Llombart ist es, unter Verwendung von Elementen des Originals, in beeindruckender Weise gelungen, ein IKARUS – Plakat für das  21. Jahrhunderts zu kreieren. Muchas gracias Sofia! Dank vieler Plüschow-Freunde in Argentinien und Chile konnte IKARUS dort mehrfach gezeigt werden. Die Reaktionen waren ohne Ausnahme ausgesprochen positiv. In beiden Ländern wurde der Fund mehrfach in der Presse und im Radio erwähnt. In Buenos Aires wurden R. Litvachkes und GHE sogar zu einem TV-Interview gebeten, um die jahrelange, letztendlich erfolgreiche Suche zu schildern. In den kommenden Monaten werden wir versuchen, für IKARUS auch ein Publikum  in Deutschland zu finden. Über diese Webseite werden wir Sie über die Ergebnisse unserer Bemühungen informieren. Fazit: das Auffinden des Films war ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für Alle, die an Plüschows spannender Geschichte interessiert sind.

Einen Kommentar schreiben